2021_Kulturblazer_Modeblog_Kulturkolumne_Neues Jahr
Kulturkolumne

Kulturkolumne 09.2021

Willkommen, willkommen zur einer neuen Kulturkolumne im September! Ach, goldener September – der Monat, den ich eigentlich mit am liebsten mag, weil er noch ein wenig Spätsommerflair hat, aber gleichzeitig schon die ersten herbstlichen Kuschelmomente bereit hält. Schon eine ideale Mischung, oder? Starten wir mal mit den bunten Themen durch!

Yogakultur

Die ersten beiden Ausbildungswochenenden meiner Yogalehrerausbildung liegen hinter mir und sie waren einfach so schön! Am ersten Wochenende haben wir angehenden Lehrerinnen uns erstmal kennen gelernt, bevor wir mit den ersten Inhalten gestartet sind. So haben wir Sonnengrüße besprochen und uns bereits gegenseitig darin angeleitet – das war wirklich aufregend. Denn auch wenn ich prinzipiell weiß, wie ein Sonnengruß abläuft, ist es nochmal etwas ganz anderes, eine Gruppe dazu anzuleiten und die richtigen Ansagen zu Bewegungsabläufen und Atemrhythmus zu machen – das kostet mich schon Überwindung. Aber Atmosphäre ist wirklich offen und geschützt, so dass ich keine Sorge haben muss, etwas falsch zu machen.

Jedenfalls werden die nächsten Monate und Wochen ganz im Zeichen der Ausbildung stehen, denn neben den Wochenenden stehen ja auch die eigene Praxis, Literatur lesen, Asanas anleiten, etc. als Hausaufgabe auf dem Plan. Aber all das macht unheimlich Spaß und ist sehr erfüllend – dann bin ich wirklich im Flow 🙂

Nebenbei möchte ich natürlich auch noch weiter joggen und ins Fitnessstudio, aber alles gleichzeitig ist natürlich schon eine zeitliche Herausforderung, hihi. Zudem sind die Masterclasses, die wir in der Ausbildung machen, auch nicht unanstrengend 😀 Da wird jedenfalls ordentlich geschwitzt. Wie versprochen, schreibe ich bald in einem eigenen Beitrag ein wenig mehr dazu – ich habe mich nämlich sehr über euer positives Feedback dazu gefreut!.

Gedankenkultur

Am 26. September stehen die Bundestagswahlen an und ich glaube, unter euch ist vermutlich niemand, der nicht wählen gehen wird. Auch wenn es manchmal mühsam erscheinen mag, sich mit Politik auseinander zu setzen, ist es umso wichtiger, genau das zu tun. Für alle, die nicht so recht wissen, wo sie da anfangen sollen, kann ich nur den Beitrag von Nicole von smalltownadventure ans Herz legen: Sie gibt eine wunderbare Übersicht, welche Möglichkeiten zur Wahlentscheidung es gibt und wie ihr Informationen überprüfen kommt, um so für euch zu einer Entscheidung zu kommen.

Es ist, auch 2021, immer noch ein Privileg, dass wir wählen dürfen. Und ich finde, es ist wichtig, dass wir unsere Stimme nutzen, um die Verantwortung zu übernehmen, die wir als Individuum in einer Gesellschaft haben. Wir können etwas bewegen, wenn wir am wählen gehen. Ich selbst nutze die Briefwahl, weil ich so einfach zeitlich total flexibel bin – und es gibt echt wenig Dinge, die so simpel und einfach sind! Also, meine Lieben: Informiert euch, bildet euch eine Meinung und geht wählen!

Reisekultur

Während ich das hier tippe, liege ich auf der Dachterrasse und genieße nochmal die Sonnenstrahlen. Dennoch merke ich, dass sich der Sommer dem Ende neigt, die Sonne an Kraft verliert, die Abende wieder merklich kühler werden. Und das ist absolut fein. Ich hatte einen tollen Sommer, auch wenn mir das Reisen wirklich fehlt. ABER nächste Woche steht ja meine Reise nach Norderney an und ich werde es genießen. In vollen, vollen Zügen! Ein wenig schönes Wetter darf gerne sein, aber ich bin für alles bereit. Ich habe mir schon tolle Cafés und Restaurants rausgesucht, in denen ich essen möchte, mir das Thalassozentrum bade:haus angeschaut und ein paar Aussichtspunkte rausgesucht, die ich besuchen möchte: Die Dünen, die ich am liebsten mit dem Fahrrad durchfahren möchte, den Leuchtturm, das Wrack am Ostende...und natürlich das Meer an sich 🙂

Was ein Highlight in Sachen Reise war (auch wenn es nur zwei Tage waren), war der Kurztrip nach Winterberg zum Mountainbike fahren. Es war das erste Mal, dass ich ein E-Mountainbike gefahren und bin eine tolle Erfahrung. Unanstregend war es trotzdem nicht, denn natürlich wollten wir möglichst lange fahren (ich habe mir eins vor Ort geliehen) und da war die meiste Zeit der „Eco“-Modus angesagt – sonst hätte der Akku unseren Trip über Stock, Stein und Wurzeln mit einer Länge 48 km nicht durchgehalten! Abends waren wir noch in einem wunderbaren, irischen Pub, der so authentisch war, dass ich mich direkt zu unserer Irlandreise zurückversetzt fühlte. Herrlich!

Am nächsten Tag bin ich noch 10 km durch die Winterberger Wiesenlandschaft gewandert – bei schönstem Sonnenschein und angenehmen 22°. Das Wetter, was die letzten Male, als wir dorthin fahren wollten, immer zu verregnet war, war in diesen beiden Tagen einfach perfekt. Denn auch wenn Regen mir allgemein nichts ausmacht: Für Mountainbiketrails sind Regen einfach nicht gut, weil es nur matschig ist. Wir hatten einige Stellen im dichten Wald, die immer noch absolute Schlammlöcher waren, was das Fahren zu einer sehr rutschigen Angelegenheit macht – und Stürze vorprogrammiert. Auch ich habe mich einmal langgelegt, als ich mein „Pedalmanagement“ nicht im Griff hatte und die Pedale nicht, wie es sein sollte, waagerecht hatte, sondern eins oben und eins unten. Zack, hat ein Pedal direkt die Wurzel touchiert und mein Fahrrad umgeworfen, sodass ich mit dem Knie schön auf den Rahmen geknallt bin. Der blaue Fleck an meinem Knie changiert immer noch in den schönsten Farben – mittlerweile sind wir bei blau & gelb angekommen 🙂 Aber es war jeden Fleck wert und hat einfach nur große Freude gemacht. Das wird auf jeden Fall wiederholt!

Interiorkultur

Schon länger geplant (und jetzt konkret in Planung, wenn die Tage wieder eher dazu anregen, drinnen zu sein) möchte ich die Wände unseres Büro-/Gästezimmer weiß streichen – zwei Wände sind nämlich momentan orange bzw. knallblau. Vor acht Jahren fand ich das noch toll, jetzt eher geht-so. Da ich mittlerweile mehr zu ruhigeren Farben tendiere, sollen die Wände erstmal weiß werden, bevor ich mir überlege, ob und wenn wie ich sie farbig streichen will. Vielleicht bleiben sie auch einfach weiß und es kommen nur ein paar Fotografien an die Wand.

Meine Lust zum Streichen hält sich zwar in Grenzen, aber ich andererseits kann ich die Farben im Zimmer nicht mehr sehen – und ich bin oft da, weil ich alle meine Yogaeinheiten da mache. So eine kleine Yogaecke wäre auch noch eine Idee, aber da das Büro auch als Arbeitszimmer genutzt wird (Home Office und so…) und dort auch viele Bücherregale stehen (die durch die Schrägen im Zimmer auch nicht an jede Wand gestellt werden können), muss ich mal schauen, wie ich es mache. Also werden erstmal wieder Interiorsfotos auf Pinterest & Co. zwecks Inspiration herangezogen 🙂

Lesekultur

Mein SuB-Stapel wird nicht kleiner, auch wenn mein Lesepensum schon das ganze Jahr kontinuierlich echt gut ist. Dazu kommt jetzt noch Lektüre aus der YLA, aber trotzdem habe ich noch andere Bücher in meinem SuB-Stapel, auf die ich unheimlich gespannt bin und gerne lesen möchte:

  • Kreativität – Melanie Raabe
  • The 7 Habits of Highly Effective People – Stephen R. Covey
  • How To Be Parisian wherever you are – Caroline de Maigret und Anne Brest
  • Little Black Book – Sofie Valkiers
  • Der Buchspazierer – Carsten Henn
  • Von hier bis zum Anfang – Chris Whitaker
  • Eine unbequeme Wahrheit – Al Gore (habe bisher nur den Film gesehen!)

So ihr Lieben, das war so kurzum, was die letzten Wochen so passiert ist. Irgendwie nicht viel und irgendwie doch Einiges. Ich hoffe, ihr habt die letzten Sonnentage auch genutzt und seid bereit für den Herbst? Stehen bei euch irgendwelche Projekte an?

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Blogfeed
Bloglovin

17 Comments

  • Nicole Kirchdorfer

    Liebe Vanessa, wie schön, dass Du uns auf Deiner innerlichen und faktischen Reise mitnimmst!
    Also sowohl Yoga, wie Mountenbiken, Wandern und Lesen sind ein paar meiner Lieblingsbeschäftigungen.
    Und dann sind wir ja nächste Woche zusammen am Meer, wenn auch an unterschiedlichen.
    Ich wünsch Dir viel Spaß und Entspannung und Entdeckungen!

    LG und guten Wochenstart,
    Nicole

    • Kulturblazer

      Liebe Nicole,
      ich habe schon festgestellt, dass wir einiges gemeinsam haben :)) Ich hoffe, du hast eine wunderbare Zeit in Griechenland – „dein“ Meer ist jedenfalls um Längen wärmer als „mein“ Meer, soviel steht fest. Ich hoffe, du genießt die Zeit und tankst Erholung. Mir ist es jedenfalls gelungen, am Meer klappt das mit am besten 🙂
      Liebe Grüße und schönes Wochenende!

  • S.Mirli

    Und wieder ist eine neue Kulturkolumne online und somit ein ganzer Monat vergangen – einfach unglaublich. Mir kommt es vor, als hätte ich deine letzte erst gestern gelesen. Freut mich riesig, dass du uns noch genauer an deiner Ausbildung teilhaben lässt, bin wirklich neugierig darauf. Und ich bin vollkommen bei dir, ich liebe den September auch sehr, wobei er bei uns momentan noch sehr sommerlich anmutet, aber ich bin mir sicher, ich werde die nächsten Wochen immer häufiger meine Kuschelsocken brauchen und darauf freue ich mich schon sehr. ich wünsche dir einen wunderschönen Urlaub, genieß jeden Moment und ich hätte so gar nichts dagegen, wenn wir davon später auch etwas zu sehen bekommen 😉
    Einen wunderschönen und unvergesslichen September wünsche ich dir, alles, alles Liebe, x S.Mirli
    https://www.mirlime.at

    • Kulturblazer

      Meine liebe Mirli,
      es ist wirklich unglaublich wie die Zeit rast – geht mir bei deinen Monatsschnipseln auch immer so. Und schön, dass du neugierig bist, bin schon gerade dabei, einen Blogpost zu schreiben 🙂
      Ich muss meinen Kuschelsockenvorrat nochmal aufstocken, mit zwei Paar aktuell könnte es eng werden 😀
      Der Urlaub war wunderbar, darüber werde ich auch nochmal etwas schreiben, denn Norderney ist wirklich sehr schön und entschleunigt.
      Ganz viele Grüße an dich!

    • Kulturblazer

      Hi Jimena,
      ohh, dann hoffe ich, du teilst sie mit uns, ich bin immer auf der Suche nach Inspiration, einige Ideen habe ich schon 🙂
      Liebe Grüße!

  • Martina

    Hallo,
    Hut ab! Eine YOGA-Ausbildung – das ist für mich etwas ganz besonderes, da ich über einen YOGA-Schnupperkurs noch nicht hinaus gekommen bin. Deine sportlichen Aktivitäten zeigen mir, dass ich einfach etwas mehr tun müsste. Gut, fangen wir am Wochenende mit einer Bergwanderung an – das ist meine Lieblingsdisziplin.
    Ein schöner Beitrag, toll geschrieben und schön zu lesen.
    Liebe Grüße
    Martina

    • Kulturblazer

      Hallo Martina,
      Wandern ist eine wunderbare Beschäftigung und dann noch durch die Berge – total super! Hauptsache ist, jede:r von uns findet eine Art der Bewegung, die gut tut und Spaß macht. Das kann für jede:n unterschiedlich sein. Und vielen Dank für das tolle Feedback zur Kulturkolumne, darüber freue ich mich sehr.
      Ganz viele Grüße und ein tolles Wochenende!

  • Miras_world_com

    Ich mag den September auch, denn meistens belohnt er uns mit schönen Wetter. Im Winterberg war ich schon lange nicht, obwohl so weit ist es nicht von uns. Ich wünsche dir einen goldenen Monat! Liebe Grüße!

    • Kulturblazer

      Liebe Mira,
      heute war wieder ein sehr schöner Spätsommertag und morgen soll es auch nochmal sonnig werden, also kann ich mich bisher nicht beschweren!
      Hoffentlich habt ihr auch gutes Wetter (aber wir sind ja auch nicht so weit voneinander weg :))
      Liebe Grüße!

  • Wonderful FIfty

    Liebe Vanessa, ich bin ja nicht so ein Freund vom Herbst, da ich mit ihm immer das Sommerende verbinde und das möchte ich am liebsten noch ganz weit weg von mir schieben. Jedenfalls hat der Sommer die letzten Tage doch nochmals ein Einsehen gehabt und die 28-Grad-Marke für uns geknackt. Mal sehen, was uns die nächsten Tage noch so erwartet. Ich finde es total toll, mit welcher Begeisterung du auch hier wieder von deiner Yoga-Ausbildung berichtest und das zeigt doch absolut, dass es einfach die richtige Entscheidung für dich war. Auch wenn manches anstrengend, aufwändig und intensiv ist, mit dem entsprechenden Flow wird das dennoch zum Vergnügen. Daher bin ich natürlich ganz gespannt, was du uns zu diesem Thema noch berichten wirst. Es freut mich für dich, dass es doch noch einige Urlaubstage nach dem Mountainbiken für dich gegeben hat und du anscheinend eine richtig schöne Zeit hattest, was ich so auf Instagram mitverfolgen konnte. Bei uns stehen in der nächsten Zeit keine großen Projekte an, aber die letzten Monate waren gefüllt mit vielen Treffen, Zusammenkünften, kurzen Ausflügen – eine wunderbare Zeit, aber ich freue mich auch wieder auf etwas Ruhe.
    Hab ein ganz wunderbares Wochenende und alles Liebe Gesa

    • Kulturblazer

      Liebe Gesa,
      ohh, wow, nicht schlecht – da hat der Sommer bei euch echt nochmal alles gegeben! Das war bei uns eher verhalten, aber das ist ok.
      Ja, nach trubeligen Zeiten sehne ich mich auch immer nach etwas Ruhe und Zeit für mich. Balance ist wie immer alles – wenn auch manchmal nicht so einfach umzusetzen (bzw. manchmal bin ich ja auch selbst schuld, weil ich mir so viele Dinge in meinen Kalender knalle….naja).
      Ich hoffe, du hast ein ganz wunderbares Wochenende – und jetzt statte ich deinem Blog erstmal einen Besuch ab 🙂
      Liebste Grüße!

  • Nicole

    Oh Danke, Danke, Danke für die Verlinkung meines Beitrages, das freut mich gerade sehr <3. Wie ich weiter unten in meiner Antwort auf dein Kommentar nochmal schreibe, der lag mir echt am Herzen. Ansonsten finde ich klingt deine Ausbildung zur Yogalehrerin extrem spannend, super schön, dass ihr euch am Anfang erstmal kennengelernt habt und es so eine angenehme, offene Atmosphäre ist. Also ein geschützter Raum, wo du dich wohlfühlst und dich an die Arbeit rantasten kannst. Wünsche dir dabei weiterhin viel Spaß und Erfolgt. Dass ihr ganz schön schwitzt glaube ich dir, Yoga ist ja schon anstrengend, aber welcher Sport ist das nicht :D. Mein innerer Sportmuffel heult darüber immer, aber was muss das muss.

    Erste Eindrücke aus Noderney hatte ich ja auf Instagram gesehen, planst du da denn noch einen eigenen Blogbeitrag zu? Fände ich nämlich auch ganz interessant, weil ich mich mit dem Ort noch gar nicht so beschäftigt habe, aber schön fand, was ich auf deinem Profil gesehen habe.

    Dankeschön für dein liebes Kompliment Vanessa,
    das war mir echt eine Herzensangelegenheit, nicht nur weil ich Politikwissenschaften studiere, sondern weil ich es so wichtig finde, dass Wahlberechtigte auch tatsächlich wählen gehen und ihre Stimme nicht ungenutzt lassen. Für mich kam das nie in Frage, kenne es aber auch aus meinem Umfeld nicht anders, da haben alle immer gewählt und da gab es auch gar keine Diskussion, dass nicht zu tun.

    Finde es super, dass du das auch im Bekanntenkreis ansprichst und aktiv dazu aufrufst, dass ist so wichtig. Man kann immerhin ja nur was ändern, wenn man seine Stimme nutzt.

    Ich habe mittlerweile auch schon gewählt – mache das wie gesagt auch immer per Briefwahl, weil ich das am bequemsten finde. Jetzt warte ich auch nur noch gespannt, wie das knappe Rennen denn ausgehen wird und hoffe natürlich, auf eine hohe Wahlbeteiligung.

    • Nicole

      Dankeschön für dein liebes Kommentar Vanessa,
      ganz viel Spaß bei Sex Education, hast du denn mit dem Bingen schon losgelegt?

      Bislang habe ich „Gut gegen Nordwind“ noch nicht gesehen, aktuell schaue ich ziemlich wenige Filme, was tatsächlich „Downton Abbey“ geschuldet ist. Ich bin ziemlich verliebt in die Serie bzw. ihre Figuren, die alle so charmant sind (bis auf wenige Ausnahmen, ein paar Antagonisten braucht es eben), dass das bei mir gerade fast jeden Abend läuft. Ziemlich cool ist, dass jede Staffel mit einem 90-minütigen Abschlussfilm endet. Kann dir die Serie nur empfehlen, gerade wenn du character-driven Serien magst, wo die Figuren und ihre Schicksale, aber auch Beziehungen untereinander stehen.

      • Nicole

        Dankeschön für dein liebes Kommentar Vanessa,
        liest du denn die Comics bzw. kennst du dich da etwas aus? Ich bin da nämlich total raus und habe da im Marvel-Universum überhaupt keinen Plan, schaue halt echt nur die Filme und Serien und lasse mich dann auch immer überraschen. Finde ich auch manchmal ganz angenehm so :D. Wüsste halt nicht, ob Comics meins sind, wobei ich jetzt auch entdeckt habe, dass es ja auch Comics zu historischen Persönlichkeiten gibt, das wiederum fände ich mal interesant zu lesen und mir sowas mal anzuschauen.

        Ps: Ich entschuldige mich mal für den Spam aka die vielen Kommentare, aber habe gerade etwas Zeit zum Antworten gefunden, jetzt gibt es sie alle auf einmal :P.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.