Lookbook 03.21 Kulturblazer
Blazer & Co.,  Trendkultur

Lookbook 03.21

Das letzte Lookbook ist schon eine gaaanze Weile her und ich weiß nicht so genau, ob es am Lockdown lag oder der Tatsache, dass ich erst mehr Lust auf andere Beiträge hatte oder oder oder. Aber Fakt ist, dass ich das Thema Mode wieder ein wenig mehr in den Fokus zurückholen will, da ich mich momentan mit dem Thema Capsule Wardrobe, Minimalismus & Co. beschäftige. Mich fasziniert die Vorstellung eines kuratierten Kleiderschranks, der genau meinen Stil widerspiegelt – und das, ohne ständig neue Kleidungsstücke kaufen zu müssen. Dafür ist das Lookbook ja da: Für Inspirationen rund um Mode, die wir schon haben! Und wie es sich für ein Lookbook gehört, hat es natürlich auch ein Motto und zwar: Muster! An Muster (oder manchen Muster) scheiden sich die Modegeister und nicht jeder hat für Streifen, Punkte & Co. etwas übrig. Aber ich glaube, die meisten von euch haben sicher irgendein gemustertes Kleidungsstück in ihrem Kleiderschrank, oder?

Look # 1: Punkte

Eigentlich sind Punkte gar nicht so mein Ding. In meiner Jugend waren Punkte, vor allem Polka Dots in schwarz und weiß, absolut angesagt . Wir waren alle etwas in der Rockabilly/Emo/Punk-Szene unterwegs (jaja, die guten, alten Zeiten), aber ich habe nicht ein Teil mit Punkten besessen. Ich konnte dem irgendwie nichts abgewinnen und auch heute sind Punkte nicht unbedingt mein Muster. Allerdings liebe diese Bluse hier über alles. Vielleicht, ganz vielleicht, weil sie mich ein wenig an einen Leoparden erinnert? Meine Liebe für Raubkatzen mag also hier Einfluss genommen haben. Eine Jeans und schwarze Lackloafer runden diesen Look ab.

Modeblog_Kulturblazer_Lookbook_Muster_Punkte-in-Leooptik_Jeans_Loafer

Look # 2: Tiger (oder Zebra?)

Also, hier bin echt unschlüssig und brauche mal euer Fashionauge: Was ist es denn nun, was sich da auf dem Pullover tummelt? Zebra? oder Tiger? Meine erste Assoziation war Tiger, was meint ihr? Diesen Pullover von Sandro Paris habe ich bei einem Instasale entdeckt und mich schockverliebt. Kurze Zeit später was das Traumstück meins und ich habe jeden Tag sehnsüchtig auf das Paket gewartet. Ich liebe ihn heiß und innig und konnte es natürlich nicht abwarten, ihn zu tragen. Dazu habe ich meine beige Jeans und taupefarbene Sneaker kombiniert. Meine beiden Lieblingsketten von Stilnest und Bruna The Label ergänzen den Look perfekt.

Lookbook_Muster_Sandro Paris_Pullover_beige Jeans-Sneaker_Goldschmuck

Look # 3: Karo

Kein Lookbook mit dem Thema Muster ohne mein absolutes Lieblingsmuster Karo. Dieses Mal ist es mal zur Abwechlung (oh Wunder!) kein Blazer, sondern ein Shirt. Mit der perlenbesetzten, schwarzen Jeans und den Loafern (da sind sie wieder – never get old) ist das ein Look, in dem ich mich total wohlfühle.

Karo_Muster_Lookbook_schwarze Jeans_schwarze Loafer

Was sagt ihr zu Muster-Looks? Habt ihr besondere Muster, die ihr gerne tragt? Oder tendiert ihr eher zu anderen Looks?

Blogfeed
Bloglovin

16 Comments

  • Nicole Kirchdorfer

    Hi Vanessa,
    Also ich habe keine besondere Musterpräferenz..das Kleidungsstück muss einfach das richtige für das mustr sein.
    In deinem Fall passt zum Beispiel das züchtig sanfte Karo perfekt um zarten Schnitt der Bluse….

    Alle Daumen hoch.

    Ich mag Karo und Pepita übrigens besonders gern.

    Lg Nicole

  • Nicole

    Bei Look Nummer 2 kam mir auch sofort Tiger in den Sinn, ich gehe damit dir konform und würde das so einordnen, den Pullover finde ich btw klasse, der gefällt mir super :). Mir gefallen aber alle drei Looks und der erste sogar, obwohl ich Punkte ebenfalls nicht wirklich im Kleiderschrank habe. Aber das erinnert stark an den Animal-Print, deshalb bin ich von der Bluse auch total begeistert und finde die den totalen Eyecatcher. An Karo kann ich ja eh schwer vorbeigehen, für mich war das Muster nie weg. Habe da einige Teile zu im Schrank und die bleiben auch. Kombiniere das tatsächlich gerne mit Leder, vor allem Lederjacken und dazu dann ein paar Boots. Ich kann aber verstehen, dass es jetzt länger kein Lookbook mehr gab: Ganz ehrlich durch Corona ist Mode für mich auch in den Hintergrund gerückt. Gekauft habe ich 2020 zu Anfang des Jahres ein paar Shirts, das war es aber dann auch. Ich weiß auch gar nicht, was es aktuell so an Klamotten gibt und wie die derzeitigen Trends aussehen :D. Dadurch das die Uni digital stattfindet, bin ich halt aktuell vor allem bequem unterwegs. Demnächst werde ich aber zumindest mal neue Fotos für den Blog machen und mir da einen kleinen Vorrat ansammeln, dann werden vilt. auch ein paar Teile mal wieder rausgeholt, die jetzt längere Zeit Pause hatten :D.

    Dankeschön für dein liebes Kommentar Vanessa,
    oh freut mich, dass wir „The Crown“ dann scheinbar ungefähr im gleichen Tempo beendet haben :). Ich verstehe das leider auch nicht, wieso einige Serien und Filme mit der Realität verwechseln, für die Schauspieler*innen ist das halt manchmal tatsächlich richtig bedrohlich. Das mit Wolfgang Bahro habe ich tatsächlich auch schon gehört, dahingehend gab es ja dann viele TV-Beiträge wo mehrfach betont wurde, dass er nicht Jo Gerner ist. Man hört und liest das ja leider immer wieder, da gibt es einige Schauspieler*innen, die das Schicksal teilen.

    Bei „The Crown“ argumentieren ja viele, dass man den Hinweis das es sich um Fiktion handelt nicht braucht und ja eigentlich sollte es das nicht brauchen, aber ich verstehe halt die Debatte darum nicht. So ein Hinweis schadet doch nicht und hat keine Auswirkungen auf die Qualität der Serie, aber mit Blick auf den Hass den Charles und Camilla nun abbekommen, würde das manchen Zuschauern das halt noch mal in Erinnerung rufen und könnte sich als hilfreich oder Lösung des Problems erweisen. Zumal es bei Historienserien seit einiger Zeit Standard ist, dass so ein Satz im Vorfeld eingeblendet wird. Dem Sehvergnügen tut das ja auch keinen Abbruch.

    • Kulturblazer

      Hi Nicole,
      ja, Corona hat so einige Dinge in den Hintergrund gerückt, wohl wahr. Aber so ein wenig möchte ich das wieder aufleben lassen, denn Spaß an Mode muss ja nicht immer bedeuten, dass man sich neue Kleidungstücke kauft, daher dachte ich, es wäre mal wieder Zeit. Ein Lookbook – Lockdown Edit mit nur bequemen Looks könnte ich auch mal machen, hihi.
      Lederjacken finde ich auch super, habe auch eine, die ich heiß und innig liebe!

      Die Debatte verstehe ich auch nicht, als ob so ein kleiner Hinweis so störend ist. Ich finde es recht wichtig, dass es sowas gibt, um das nochmal ins Bewusstsein zu rufen.

      Liebe Grüße!

  • miras_world_com

    Ich finde Polka Doots total süß, aber ich muss immer wieder feststellen, dass ich tatsächlich nicht gepuntetes im Schrank habe, Animal Print, ist irgendwie nicht meins. Ich hatte ein Mantel in Schlangenmuster und das viele Jahre. Trotzdem ist Leo und Tiger kein Freund von mir. es wird was damit zu tun haben, dass mir jemand vor 25 Jahren kein so schönes Kompliment gemacht hat. Heilung vorzogen 😄 Karo ist ein Klassiker! Ich mag deine Muster, denn sie sind recht dezent in Szene gesetzt. Ich wünsche dir eine schöne Woche und sende liebe Grüße!

    • Kulturblazer

      Liebe Mira,
      wenn ich so überlege, habe ich dich auch nicht oft in Musterlooks gesehen….danke für dein Kompliment und ja, Karo geht immer! Uhhaa, Bemerkungen von anderen Menschen über die Kleidung kann ich ja richtig gut haben, da würde ich mir manchmal wünschen, Menschen würden nicht nur Süßigkeiten oder Alkohol fasten, sondern auch mal ihre Meinung zu Dingen über andere Menschen, die sie doch gar nicht betreffen (und das kann dann gern auch eine ganzjährige Fastenzeit sein :))
      Hab eine schöne Woche!

  • Lisa Marie

    Hi Vanessa,
    jetzt wo du das Thema Muster ansprichst, muss ich feststellen, dass sich bei mir nur wenige gemusterte Kleidungsstücke im Schrank befinden.
    Ich habe eine Bluse mit nicht ganz definierbarem Animal-Print, einen blumigen Cardigan und eine Bluse mit Ankern … dann hört es aber glaub‘ ich auch schon auf. 😀

    Bei deinem Pullover von Sandro Paris habe ich zuerst ein Zebra-Muster vermutet. Ich denke es kommt beides in Frage! 🙂

    Ich wünsche dir noch eine angenehme Woche!

    Liebe Grüße
    Lisa Marie

    • Kulturblazer

      Hi Lisa Marie,
      ach, wie cool, Anker habe ich ewig nicht auf Kleidung gesehen! Bei mir sind es auch nie viele Muster gewesen, das sind immer mehr so kleine Highlights…und wenn Muster, dann sind es schon immer die gleichen 🙂
      Liebe Grüße!

  • Wonderful Fifty

    Liebe Vanessa, ein interessantes Thema, das du hier aufgreifst und auch deine schönen Outifts verdeutlichen die verschiedenen Möglichkeiten toll. Bei den Mustern bin ich eher zurückhaltend und in meinem Schrank finden sich keine Raubkatzen 😉 Aber ein bisschen Karo in dezenten Farben ist natürlich schon vorhanden. Daher freue ich ich mich umso mehr, hier bei dir darüber zu lesen. Also gerne mehr von diesen Lookbook-Beiträgen.
    Hab einen wunderbaren Tag und alles Liebe Gesa

    • Kulturblazer

      Liebste Gesa,
      danke für deinen Kommentar, jetzt ist er angekommen 🙂 Danke für dein Feedback zum Lookbook – es gibt bestimmt auch nochmal eine Karoausgabe, die würde ich locker füllen können, hihi.
      Hab einen wunderbaren Tag!

  • Elisa

    Liebe Vanessa,
    ich bin eigentlich nicht so der Muster-Fan, doch manche Teile haben einfach einen besonderen Charme. Schlangen- und Leomuster mag ich bei Accessoires zum Beispiel ganz gerne, weil das gut zu meinen farblosen Outfits passt haha
    Aber Karo könnte ich mir auch gut vorstellen 🙂 Dir stehen sie auf jeden Fall alle gut!
    Ich wünsche dir einen schönen Donnerstag, Elisa xx

    • Kulturblazer

      Liebe Elisa,
      deinen Stil liebe ich total, du kombinierst z. B. Materialien immer so toll, wie etwa Wolle mit Leder. Das sieht immer toll aus, wie ich finde! Also von wegen farblos, ich mag deine Farbpalette total gern, die trage ich ja selbst auch gern.
      Danke für deine lieben Worte – hab einen tollen Samstagabend und einen schönen Sonntag!
      Viele Grüße an dich!

    • Kulturblazer

      Hallo Sarah,
      yey, noch jemand im Team Karo 🙂 Ich liebe es auch und muss mich jedes Mal bremsen, z. B. nicht noch einen Karoblazer zu kaufen 😀
      Liebe Grüße!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.