Sonnebrille_Brillenkette_Accessoire_Modeblog
Trendkultur

Trending // 3 gute Gründe für die Brillenkette

Werbung, unbeauftragt.

Hate it or love it: Die Brillenkette. Schlägt auf dem Trendbarometer diesen Sommer sehr hoch aus, polarisiert aber ähnlich stark wie der Chunky Shoe-Trend. Obwohl ich früher immer dachte, Brillenketten sind etwas für mittelalte Sekretärinnen und Bibliothekarinnen mit eingestaubten Stilempfinden (no offense – ihr wisst, ihr überzeichne gerne), bin ich nun selbst im Club der Brillenkettenträgerinnen. Aber auch bei mir war es nicht von heute auf morgen große Liebe, denn der Trend ist schon etwas speziell.

Vermutlich bin ich dem aus der Psychologie bekannten „Mere-Exposure-Effekt“ zum Opfer gefallen: Werden wir einem Reiz, sei es ein Bild, Logo oder ein Begriff, öfter ausgesetzt bzw. wird dieser uns öfter präsentiert, so ruft er oftmals eine stärkere Sympathie hervor. Ein Klassiker des Marketings sozusagen. Durch die häufige Präsentation stellt sich ein positives Gefühl der Vertrautheit ein, das Objekt ist uns nicht mehr fremd und wir beginnen, dieses positiv zu assoziieren. Das klappt natürlich besonders gut über Social Media.

Je öfter ich die Brillenkette sah, desto besser fand ich sie. Tatsächlich kann das Phänomen bei mir aber auch manchmal ins Gegenteil umschlagen – das war mit Basttaschen so. Je häufiger ich die gesehen habe, desto weniger gefielen sie mir. Ha! Offenbar bin ich also nicht immer Opfer dieser perfiden Marketingtricks. Wieso das eine mal klappt und das andere Mal nicht: Who knows. Vielleicht liegt meine Liebe zur Brillenkette in diesem Sommer aber auch an den drei nachfolgenden Gründen?

Nr. 1: Brillenketten sind praktisch

Ja, ich finde die Brillenkette tatsächlich praktisch. Wenn ich unterwegs bin und die Sonnenbrille dabei habe, nervt es mich tatsächlich sehr, wenn ich bei wechselhaftem Wetter oder wenn ich ein Geschäft betrete, die Sonnenbrille ständig auf- und absetzen, das Etui aus meiner Tasche kramen und die Brille darin verstauen muss.

Ich kann sie natürlich auch vermeintlich lässig nach oben in meine Haare schieben – Problem ist nur, dass je nach Brillensteg ich mir einzelne Haare aus meiner Frisur ziehe (ihr wisst, ich bin ein eher ein Duttmädchen…) oder ich wieder mal nicht dran denke, mich bücke und die Sonnenbrille herunterfällt. Gleiches übrigens bei der unsäglichen Methode, die Brille in den T-Shirtkragen zu stecken. Vom Ausleiern des Shirts ganz abgesehen ist auch das nicht wirklich toll – wie oft mir Sonnebrillen auch hierbei heruntergefallen sind.

Vielleicht bin ich auch die einzige, die mit diesen „Zwischenaufbewahrungslösungen“ am Körper für Sonnenbrillen nicht klar kommt. Mit einer Brillenkette ziehe ich die Brille einfach ab, klappe sie zusammen und sie hängt sicher an der Kette. Sie fällt nicht herunter und ich kann sie nicht irgendwo vergessen.

Nr. 2: Brillenketten gibt es in allen Farben und Formen

Egal ob aus Perlen oder Edelstahl, gold-,silber- oder roséfarben, verziert mit Quasten oder Fransen oder die etwas gröbere Variante mit Acrylgliedern: Es ist für jeden Stil und jeden Geschmack etwas dabei. Ich persönlich bevorzuge eher die schlichtere, etwas filigranere Variante, da sie besser zu meinem sonstigen Stil passt. Dennoch finde ich, auch die chunky Variante aus Acryl, wie sie hier von Verena von Who is Mocca getragen wird, sehr cool.

Nr. 3: Brillenketten verleihen das gewisse Extra

Eine Brillenkette kann jedem Outfit nochmal das gewisse Extra geben. Gerade wenn sie mit den restlichen Accessoires harmoniert, kann sich hier ein toller Gesamtlook ergeben. Und eine Brillenkette fällt, je nachdem welches Modell ihr tragt, durchaus auf.

Brillenkette_Trend 2020 Sommertrend Sonnenbrille Modeblog

Ich bin mit meiner Brillenkette bereits von der ein oder anderen Frau angesprochen wurden – durchweg positiv. Klar, ich selbst würde auch niemanden ansprechen, dessen Styling mir nicht gefällt. Aber, wie bereits erwähnt – nicht alle können sich für die Brillenkette begeistern. Von Freundinnen, die gleich drei Modelle besitzen bis hin zu Freundinnen, die damit gar nichts anfangen können – alles ist dabei. Das ist ja das Schöne an Mode: Sie ist Geschmackssache. Nur die männlichen Mitglieder meiner Familie scheinen sich einig, denn hier wurde die Brillenkette als modisch höchst fragwürdiges Accessoire eingestuft. Pah!

Ich liebe meine Brillenkette jedenfalls, gebe sie nicht mehr her und sehe mich damit schon in extrem vielen Sommersituationen: Am See, in der Stadt beim Eis essen, in der Sonne auf der Dachterasse…

Wie steht ihr zu Brillenkette? Yay or Nay? Habt ihr Accessoires oder Kleidungsstücke, die bei anderen nur fragende Blicke ernten?

Blogfeed
Bloglovin

24 Comments

  • S.Mirli

    Hmmmm, also so ganz kann ich mich mit dem Bild noch nicht identifizieren, wobei diese breite Brillenkette hat schon was, vielleicht hast du ja recht und ich habe einfach noch zu wenige reale Beispiele davon gesehen, denn eins steht fest, praktisch sind sie ganz bestimmt. Alles, alles Liebe nochmal, happy new week, x S.Mirli
    https://www.mirlime.at

    • Kulturblazer

      Liebe Mirli,
      ich musste sehr schmunzeln bei deinem Kommentar, weil ich diese Gedanken auch bei vielen Trends habe – entweder verschwinden sie irgendwann (wie bei der Brillenkette) oder sie bleiben (wie bei Bucket Hats!) Das macht Mode eben so spannend, wie ich finde. Ihre Praktikabilität hat die Brillenkette dieses Wochenende jedenfalls zur Schau gestellt: Kein Liegenlassen am Cafétisch, mit der Schrecksekunde, wenn man realisiert „Wo ist meine Sonnenbrille?!?!?“, dem parallel stattfindenden, panischen Abtasten / Absuchen des eigenen Körpers (Kopf, T-Shirt) sowie der Handtasche, gefolgt von hektischem Zurückrennen irgendwo zwischen Angst (sie ist weg) und Hoffnung (sie liegt da noch). Hachja, eine Sorge weniger 😀
      Ganz liebe Grüße!

  • Nicole

    Ich muss ja gestehen, dass ich die Ketten auf den Bildern ziemlich cool finde – das verleiht dem Look tatsächlich das gewisse Extra, aber viel wichtiger ist ja auch das sie praktisch sind – finde ich gut ,dass das auch dein erster Grund dafür ist :D. Bei mir würde das nur wenig Sinn machen, weil ich echt kaum Sonnenbrillen trage. Ka wieso – ich habe auch zwei Zuhause, aber ich ziehe die nie auf, höchstens beim Auto fahren. Liegt aber vielleicht auch daran, weil bei mir die Suche nach dem perfekten Modell immer so schwierig ist, gefühlt sind die mir immer alle mit ihrer Einheitsgröße zu groß. Ist so ne unendliche Geschichte, wie auch bei Hüten, da passt auch nie einer und dann verliere ich ziemlich schnell die Lust an solchen Accesoires.

    Dankeschön für dein liebes Kommentar Vanessa,
    Oh ja „Beim Leben meiner Schwester“, da habe ich auch durchgehend geheult, sehr schöner, emotionaler und trauriger Film. Im Kino weine ich ja auch ungern und versuche das zu unterdrücken, wobei das ja eigentlich nicht schlimm ist und zu Filmen dazu gehört :D.

    Bei uns führt das aktuell auch immer zu langen Diskussion, die ich teilweise auch als echt anstrengend empfinde, aber mir liegen solche Themen einfach am Herzen und deshalb gebe ich da auch nicht auf, egal wie sehr man dann Familie und Bekannte damit nervt :D. Finde es wichtig, dass wir darüber reden, uns unsere Privilegien bewusst werden und auch mehr darauf achten, was wir wie sagen und auch den Kontext von Handlungen vertehen, die viele als nicht schlimm erachten, die aber eben auch ne schlimme Geschichte haben.

      • Kulturblazer

        Hi Juli,
        ohh, cool, ein Mitglied im Club der Brillenkettenträgerinnen! Das freut mich doch sehr 🙂
        Ganz viele Grüße an die Club Members 🙂

    • Kulturblazer

      Liebe Nicole,
      ich habe das Gefühl, ich bin irgendwie lichtempfindlicher als andere, mich blendet Sonne soo schnell, ich würde ohne Sonnenbrille nicht klar kommen im Sommer. Und mir ist gerade mal wieder aufgefallen, dass ich sage „Ich ziehe die Sonnenbrille an“, während die meisten Menschen sage „Ich setze die Sonnenbrille auf“. Ich ziehe aber alle Accessoires an: Ohrringe, Kette, Brillen…ich glaube, das liegt an meinen Wurzeln aus dem Rheinland – da wird alles „angezogen“ 😀
      Die Suche nach passenden Größen kenne ich aber auch, das ist wirklich nicht so einfach, denn ich hatte auch immer den Eindruck, dass die von größeren Köpfen als den unsrigen ausgehen. Da dauert es schonmal, bis man fündig wird!

      Sehe ich genauso! Am besten geht es nur über gemeinsame, offene Kommunikation!
      Liebe Grüße!

  • Elisa

    Hey Vanessa,
    wow, die Brillenkette steht dir echt gut! Ich muss sagen, dass ich bisher Brillenketten auch nur mit älteren Damen oder Sekretärinnen verbunden habe (aber nicht auf eine negative Art). Ich dachte nur, ah das ist nichts für mich. Doch wie sich immer mehr zeigt, geht der Trend in eine ganz andere Richtung. Vielleicht hat es, wie du gesagt hast, damit zutun, dass wir die Brillenkette auf einmal überall sehen oder vielleicht sieht man Dinge „mit dem Alter“ auch anders…Ich selber habe keine, doch meine Schwester hat im Mai eine geschenkt bekommen, weil sie sich eine gewünscht hat. Ich habe auch erst irritiert geguckt, als sie mir davon erzählt hat, doch die Kette sieht wirklich total schön aus und zusammen mit ihrer Brille sieht es wirklich stylisch aus. Ich weiß noch nicht, ob ich mir eine holen würde (trage aber auch nicht so oft Sonnenbrillen), doch finde sie mittlerweile wirklich schön 🙂
    Was Accessoires oder Kleidung in meinem Schrank angeht, bekomme ich regelmäßig komische Blicke oder Kommentare von meinem Freund, da er den Sinn von dieser „Mode“ (wie er immer sagt) nicht versteht 😂 Doch ich komme damit gut klar, ich zieh’s einfach trotzdem an !
    Ich wünsche dir einen schönen Montag, Elisa xx

    • Kulturblazer

      Hi Elisa,
      oohh, lieben Dank dir!
      Ist auch schön, wie du „Mode“ (was er dann vermutlich genauso macht), in Anführungszeichen setzt 😀 Kenne ich nur zu gut! Mein Mitbewohner des Herzens ist da genauso – ich frage ihn zwar nach seiner Meinung, aber im Prinzip habe ich mich in dem Moment schon dafür oder dagegen entschieden. Was er z. B. auch total hasst sind meine Lackloafer – wobei er sich mittlerweile dran gewöhnt hat 😀
      Der Look als Ganzes ist immer wichtig, wie ich finde, gerade bei Accessoires!
      Einen schönen Sonntag dir, meine Liebe!

  • Wonderful Fifty

    Liebe Vanessa, diese zarte Brillenkette passt perfekt zu dir und zu deinem Outfit und bildet trotz ihre Zartheit einen Hingucker. Ich selbst habe mich ja bisher noch nicht wirklich mit diesem Accessoire befasst und es eigentlich auch nur ganz selten an anderen gesehen – das mag vermutlich auch noch an der Corona-Zeit liegen. Aber du hast auf jeden Fall Recht, dass wir oft auf etwas erstaunt reagieren, dann für uns nicht mehr so erstaunlich ist und sogar selbstverständlich wird. Ich denke da daran, dass wohl vor gar nicht allzu langer Zeit, die wenigsten schicke Röcke mit Sneakers kombiniert hätten und plötzlich sehen wir das überall und plötzlich ist es selbstverständlich und plötzlich gefällt es auch den meisten. Aber es wird wohl auch immer mal wieder Ausnahmen geben, wie du so schön beschrieben hast.
    Genieße einen wunderbaren Abend und alles Liebe

    • Kulturblazer

      Hi Gesa,
      hab vielen Dank für deine liebe Worte. Die Coronazeit tut da sicher ihr Übriges und der Sommer läuft sich ja auch noch warm, zumindest bei uns…Röcke mit Sneaker, stimmt – die Kombi gab es früher nicht wirklich häufig. Oder die Kombi aus schwarz + blau, dies war ja auch recht verpönnt. Kleider mit Sneaker finde ich mittlerweile auch ziemlich cool!
      Herzliche Grüße!

    • Kulturblazer

      Heyy Silke,
      bei meiner normalen Brille würde ich die auch nie nutzen. Also, eigentlich heißt es ja „Sag niemals nie“, aber hier bin ich mir schon sehr, sehr, sehr sicher. Eigentlich komisch, weil es letztlich auch nur eine Brille ist, aber da passt es für mich auch gar nicht.
      Liebe Grüße!

  • Jana

    Mir gefallen Brillenketten auch total gut! Sie sehen nicht nur stylisch aus, sondern sind auch endlich mal ein Trend, der wirklich praktisch ist 🙂

    Liebe Grüße,
    Jana

  • miras_world_com

    „Mere-Exposure-Effekt“ , so etwas gibt es tatsächlich. Bei mir meistens bei der Musik, je öfter ich ein Lied höre, desto mehr mag ich es. Die Brillenketten sind teilweise echte Hingucker. Gebe aber zu, es hat mich noch nicht „erreicht“. Vielleicht, wenn ich noch öfter sehe. Man soll niemals nie sagen. Liebe Grüße!

    • Kulturblazer

      Hi Mira,
      ja stimmt, bei Liedern ist mir das auch schon passiert…dieser Effekt trifft wohl auf viele Dinge zu 🙂
      Liebe Grüße!

    • Kulturblazer

      Hi Tiziana,
      ohne Sonnenbrille käme ich nicht durch den Sommer, weil mich die Sonne immer blendet, auch wenn ich sie liebe 🙂 Blendet dich die Sonne nicht so krass? Ich glaube, ich falle da echt aus der Norm 😀
      Seit drei Jahren trage ich auch gerne mal Sonnenhüte und dieses Jahr habe ich mich als Duttmädchen ein Bastvisor gekauft.
      Liebste Grüße!

  • Krissi

    Oh wow, die sehen ja toll aus! Ich dachte erstmal „ew, nope“, aber dann habe ich mir die Bilder hier angeschaut und muss sagen: I LOVE IT! Brillenketten können ja wirklich super stylisch aussehen und diese hier haben allesamt gar nix mit eingestaubten Sekretärinnen zu tun.

    Das mit den Männern: TYPISCH! Jedes Mal, wenn ich etwas außergewöhnlicheres, auffälliges trage, sind die Männer in meiner Familie auch skeptisch bzw. teilweise richtig judgy. Aber I couldn’t care less 😀 Ich trage, was mir gefällt – basta!

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    https://www.themarquisediamond.de/

  • Inka

    Du hast vollkommen Recht, eine Brillenkette verbindet man im ersten Moment mit etwas Spießigem. Aber hier gefallen sie mir unglaublich gut! Vor allem weil ich ohne Sonnenbrille nicht das Haus verlasse 😄Vielleicht muss ich mir doch auch mal eine zulegen.

    Liebe Grüße
    Inka
    http://www.isbackontrack.de

    • Kulturblazer

      Hallo liebe Inka,
      ahh, sehr gut! Ich habe auch das Gefühl, dass ich besonders lichtempfindlich bin, aber schön, dass es anderen auch so geht 🙂 Es gibt soo tolle Modelle, vielleicht wirst du noch fündig!
      Liebe Grüße!

  • Dorie

    Bin da voll bei dir: Brillenketten sind super. Vor allem habe ich eine Sonnenbrille die mir immer wieder runter fällt. Damit wäre schon eigentlich jedes andere Argument dafür überflüssig haha 😀
    Liebe Grüße!

    • Kulturblazer

      Liebe Dorie,
      haha, so eine Brille habe ich auch…mit der Kette halte ich sie auch „an der kurzen Leine“ und kann damit verhindern, dass sie auf Wanderschaft geht – die dann meist am Boden endet und NATÜRLICH nicht ohne Macken enden kann -.- Ich hoffe jetzt auch das Beste 😀
      Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.